Das zentrale Eingangsgebäude der Klinik am schönen Moos, Bad Saulgau, Süddeutschland, hat eine charakteristische Klinikkuppel.

Andere Indikation?

Haben Sie eine spezielle Problemlage oder sind Sie sich nicht sicher sein, ob Ihre Indikation bei uns behandelt wird?

Fragen Sie einfach nach unter Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterKontakt.

Wir helfen Ihnen gern weiter.

Sie sind hier: Behandlung > Indikationen
DeutschEnglishFrancais

Indikationen im Überblick

Allgemeine Psychosomatik

  • Depressionen, z.B. Depressive Episode, Dysthymie
  • Erschöpfungszustände, z.B. Burn-out, Chronic Fatigue
  • Ängste, z.B. Angst- und Panikstörungen, Hypochondrie
  • Zwänge, z.B. Zwangsgedanken, Zwangshandlungen
  • Persönlichkeitsstörungen, z.B. Borderlinestörungen
  • Schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, z.B. durch veränderte Lebensbedingungen
  • Dissoziative Störungen, z.B. Bewegungs-, Gefühls- und Empfindungsstörungen
  • Körperliche Funktionsstörungen, z.B. von Herz-Kreislauf, Atmung, Magen-Darm, Blase, etc.
  • Chronische Schmerzen, z.B. Fibromyalgie, Rückenschmerzen
  • Essstörungen, z.B. Anorexie, Bulimie
  • Übergewicht, z.B. Adipositas, Binge-Eating
  • Schlafstörungen, z.B. Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus

Internistisch-Neurologische Psychosomatik

  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei Anfallsleiden, Bluthochdruck, Borreliose, Diabetes mellitus, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Krebserkrankungen, Multipler Sklerose
  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei neurologisch-neuropsychologischen Schädigungen, rheumatisch-degenerativen Erkrankungen, Unfällen, Operationen
  • seelische Krisen und Verhaltensprobleme, z.B. bei chronisch verlaufenden körperlichen Erkrankungen bzw. körperlichen Folgeschäden und Behinderungen
  • Chronische Kopf- und Gesichtsschmerzen, z.B. Clusterkopfschmerz, Migräne
  • Schwindel und Koordinationsstörungen, z.B. Ataxie, Schwindel, Tremor
  • Stressassoziierte Störungen, z. B. Tinnitus
  • Medikamentenmissbrauch ohne Abhängigkeit

Spezielle Psychosomatik

  • Trauerbewältigung, z.B. nach Verlusten naher Angehörigen
  • Mobbing, z.B. Arbeitsplatzkonflikte
  • ADHS bei Erwachsene

Zielgruppenorientierte Psychosomatik

  • Psychosomatik des jungen Erwachsenenalters
  • Psychosomatik der zweiten Lebenshälfte
  • Interkulturelle Psychosomatik

Nachsorge Psychosomatik

  • IRENA- bzw. ASP-Nachsorgegruppen

Nach oben